Die Kosten sind abhängig von:


  • dem Termin der Durchführung (der genaue Tag)
  • dem Ort der Veranstaltung (Fahrziel)
  • dem gebuchten Zeitraum (Dauer)
  • der Größe der Veranstaltung (Aufwand, Personenanzahl und Fläche)
  • in einem geschlossenen Raum oder im freien
  • der Raumgröße (Wand zu Wand)
  • was soll Beschallt werden
  • ggf. Sonderwünsche

Nach diesen Informationen werde ich ihnen ein Angebot unterbreiten.

(siehe dazu Terminanfrage)

Ich halte mich immer auf dem laufenden über:

  • LED Lichttechnik - Laser - herkömmliches Licht,
  • Hintergrundbeleuchtung
  • Umgang mit Nebel- oder Hazeranlagen
  • Umgang mit oder bei Gesangeinlagen
  • Mikrofonschulung - (Kabel, Funk oder doch Digital)
  • Akustik in Räumen oder im freien (Outdoor)
  • Aktuelle Tontechnik
  • Platzierung und Wahl der richtigen Anlage,                                     entsprechend der Raumgröße und der Gästeanzahl
  • DJ Controller und welche Software dazu
  • Verträge & Versicherungen
  • Was muss / sollte der Kunde über die Gema wissen ?

Mein gesamtes Know how und die bereitgestellte Technik kosten Sie am Ende evtl. ein bisschen mehr Gage, welche Sie sicher nicht bereuen werden.

Meine bisherigen Kunden und deren Gäste waren nicht nur von mir,

sondern auch vom Sound und der Optik meiner Anlage begeistert.


Ich bitte Sie....

Vergleichen Sie die Preise der DJ´s untereinander und prüfen Sie,

was mit der Gage alles abgedeckt wird. Was bekommen Sie für ihr Geld ?

Was zahlen Sie am Ende bei einem anderen DJ ?

Bei einigen "Kollegen" ist ein zunächst günstigeres Stardangebot doch sehr verlockend, aber wie sieht es aus, wenn eine oder zwei Stunden

länger gefeiert werden soll ?

Sie müssen bei einigen DJ Kollegen sogar für ein Licht bezahlen.......

Also prüfen Sie bitte im Vorfeld was auf Sie zukommt. 


Bei mir wird folgendes abgedeckt:

  • Besprechungstermin (wenn nötig)
  • An- und Abfahrt
  • Auf- und Abbau
  • Pünktlichkeit / Zuverlässigkeit
  • Tanzflächenbeleuchtung
  • ggf. Wand / Raumbeleuchtung (nach Absprache)
  • Nebel (wenn gewünscht und im Saal erlaubt)
  • vernünftiges Auftreten vom DJ, dazu zählt auch die passende Kleidung
  • großes Musikrepertoire
  • Blick für die Gäste (Umgebung)
  • langjährige Erfahrung

Die Summe, die ich Ihnen nennen werde, ist die Endsumme.

Es kommen keine versteckten Kosten auf Sie zu.



Billig DJ

Vorsicht bei einem supergünstigen DJ oder gar einer Agentur.

Hat der DJ überhaupt einen Gewerbeschein und darf somit auch öffentlich Musik machen ?

 

 

 

Im schlimmsten Fall würde dieser, bei einer Kontrolle, vor ihren Augen abbauen müssen. Damit hätten Sie keine Musik mehr.

Auch soganannte "Dumping Agenturen" finden Sie auf dem Markt.

Nicht alle sind gefährlich, aber einigen ist Ihr Fest völlig egal. Sie wollen nur den Auftrag an Land ziehen. Die weitere Vermittlung des Auftrags geht dann meist über das Internet.

So kommt es häufig vor, dass DJ´s zu Feiern kommen, die die Personen der Agenturen gar nicht kennen. Sie haben den Auftrag über das Internet erhalten, weil Sie die günstigsten waren.

Denken Sie bitte daran, wo Agenturen im Spiel sind, wollen mehrere Leute "mitverdienen". Dieses geht zu Lasten der Qualität.

 

Aufpassen, es ist ihr Fest.



Haben Sie Fragen zur Gema?

Auch als DJ ist man dem Auftraggeber gegenüber verpflichtet, über die Gema zu informieren. Wer muss das Fest anmelden und muss es überhaupt angemeldet werden ? Wie verhält es sich bei einer geschlossenen Gesellschaft usw. ?

 

Sollte ein Formular ausgefüllt werden müssen, werde ich ihnen selbstverständlich helfen.

Ich berate Sie gerne. Für alle Fragen können Sie sich auch direkt an die Gema-Mitarbeiter wenden.

(Die beißen nicht)

 

Kontaktdaten:

Hompage: https://www.gema.de/

Mail: gema@gema.de

Tel: 030 21245 00

Postweg:

Gema

Postfach 30 12 40

10722 Berlin